• Allgemein

    Leseliste 2018 Hier eine kleine Auswahl meiner Wunschleseliste für das kommende Jahr. Natürlich werden sich etliche Titel, in den nächsten zwölf Monaten, noch auf diese Liste schleichen – so wie das immer ist. Gerade die Bücher von Indie-Autoren werden von mir spontan und ohne Planung gekauft. Warum? Weil es mir so eben am meisten Spaß bereitet. Ich will mich selber überraschen. Houston, Houston! von James Tiptree Jr. Die drei Sonnen von Liu Cixin Schöne neue Welt von Aldous Huxley Was man von hier aus sieht von Mariana Leky Unsere Frau in Pjöngjang von Jean Echenoz Jahrhundertzeugen von Tim Pröse Zwei Herren am Strand von Michael Köhlmeier Die Polarfahrt von Hampton Sides…

  • Allgemein,  Bücher nach meinem Geschmack

    Indie-Autoren Diese Indie-Autoren haben im Jahr 2017 mein Herz erwärmt. Ich empfehle jedem Leser, auch mal einen Blick abseits von den Bestsellerlisten zu riskieren – es wird mit guten Geschichten belohnt! Andreas Hagemann – Xerubian: Aath lan‘ tis Sile Marlin – Voyeur Undercover Daniela Rohr – Im Turm des Panopticons Nike Leonhard – Der Fluch des Spielmanns Bianca Fuchs – Seelenläufer Elyseo da Silva – Mosaik der verlorenen Zeit Kaja Bergmann – 30 Sekunden zu Spät

  • Bücher nach meinem Geschmack

    Der klassische Kriminalroman Die wunderbare Janine von www.kapri-zioes.de hat auch dieses Jahr wieder eine tolle Aktion geplant. Unter dem Motto Lieblingsautoren / Lieblingsautorinnen können Autoren, Blogger und Verlage ihren Beitrag unter #buchpassion veröffentlichen. Da ich mich für keinen Autor entscheiden konnte, widmet sich mein Beitrag dem traditionellen Krimi. Heimat des Krimiklassikers ist das Vereinigte Königreich. Hier tauchen die großen Namen auf. Arthur Conan Doyle, Agatha Christie, Elizabeth George, Edgar Wallace, Ian Fleming usw…. Doch ich möchte heute Autoren vorstellen, die Lesern vielleicht nicht direkt in den Sinn kommen, wenn sie an englische Krimiautoren denken.   Der Meister auf Locked-Room-Krimi: John Dickson Carr Zwar wurde Carr in Pennsylvania geboren, doch er war so fasziniert von Europa,…

  • Autoren-Nähkästchen

    #Autorenwahnsinn Sommer-Edition 5 Tag 27: Sag Cheese! Wir wollen ein Selfie von dir sehen!   “Es ist kurz vor zwölf! Tut was!” Wie man dabei aussieht ist unwichtig.             Tag 28: Welches Buch ist im Moment dein absolutes Must-Read?   Diese Geschichte hat mich wirklich beeindruckt. Der Autor Elyseo da Silva hat mit seinem Buch Mosaik der verlorenen Zeit bewiesen, dass er sein Handwerk beherrscht. Hier der Link zu meiner Empfehlung.             Tag 29: Killed Darlings: Poste eine Szene, die du aus einem Manuskript gelöscht hast.   Wie bereits in vorangegangenen Antworten erwähnt, befinde ich mich gerade in der ersten Phase meines…

  • Insider

    Mein SuB Autoren sollten in jeder freien Minuten lesen. Fachlektüre, Recherchematerial, Romane. Alles was das Herz begehrt und darüber hinaus – genreunabhängig. Ich lasse mir heute in die Karten blicken und mit Karten meine ich meinen Stapel an ungelesenen Büchern. Paradox von Philipp Peterson (Science-Fiction) Der Streik von Ayn Rand (Ökonomischer Roman) Vom Beruf Schriftsteller von Haruki Murakami (Autobiografischer Schreibratgeber) Jahrhundertzeugen von Tim Pröse (Zeitzeugenberichte) Zwei Herren am Strand von Michael Köhlmeier (Roman) Wer war Alice von T. R. Richmond (Thriller) Vertigo 42 von Martha Grimes (Krimi) Das Lächeln der Fortuna von Rebecca Gablé (Historischer Roman)  

  • Bücher nach meinem Geschmack

    Mosaik der verlorenen Zeit Wer mich kennt, weiß, ich lege keinen Wert auf Bestsellerlisten. Diese spiegeln lediglich Verkaufszahlen wider und geben keinerlei Auskunft über die Qualität eines Buches (die Qualität bei Literatur unterliegt ohnehin einer subjektive Beurteilung). Doch das Buch Mosaik der verlorenen Zeit würde ich gerne auf einer solchen Bestsellerliste entdecken. Warum? Weil der Autor es verdient hat! Er hat es verdient, für diesen ″Augenschmaus″ gerecht entlohnt zu werden. Wer nach dem Debüt-Roman von Elyseo da Silvas greift, bestellte sich früher (so meine Vermutung) an der Kiosktheke für 1 DM eine Tüte ″Gemischtes″. Dieses leckere ″Gemisch″ vereinte von Allem nur das Beste – wohldosierte Köstlichkeiten zur einer bunten Vielfalt zusammengestellt. Genau dieses Handwerk der klugen Portionierung beherrscht…

  • Bücher nach meinem Geschmack

    Im Turm des Panopticons Gefängniswärterin von knapp 1000 Insassen – allein und auf mich selbst gestellt. Dieser Gedanke wirkt auf mich beunruhigend. Aber Gefängniswärterin von fast 1000 Insassen mitten im Weltall? Das wirkt nicht mehr beunruhigend, sondern überaus absurd. Wer denkt sich denn so etwas aus? Antwort: Daniela Rohr. Linea Wermut ist die Aufseherin. Ihr Arbeitsplatz beschränkt sich auf wenige Quadratmeter. Von ihrem “Büro” aus bewacht sie die Häftlinge über Monitore. Bis auf die harmlose Stimme ihres Computers lebt sie einsam in dem Weltraumknast Panopticon. Jeder Tag verläuft in perfekter Eintönigkeit – alle Insassen verhalten sich vorbildlich und friedlich. Und doch beschleicht Linea das Gefühl, dass die Gefangenen mit einem Mal…

  • Bücher nach meinem Geschmack

    Voyeur Undercover Gestern Abend erst beendet, heute schon eine Empfehlung! Eins vorweg: Voyeur Undercover ist keine Lektüre, die man nett nebenbei liest, während das Gebrabbel aus dem Fernseher den Partner unterhält. Nein. Sile Marlin hat eine fesselnde Novelle geschrieben, die die volle Aufmerksamkeit des Verstandes beansprucht. Sie bedient sich einer knallharten Bildsprache, die keine Kompromisse erlaubt. Voyuer Undercover erzählt die Geschichte von Garvin, der sich für seine Dissertation in ein schäbiges Hotel einmietet, um dort dem „Phantom“ auf die Schliche zu kommen. Doch was er vorfindet, sind unsympathische Zweibeiner, ekelerregende Zustände und beklemmende Situationen. Die authentische Erzählweise fordert einen starken Magen und gute Nerven, denn sie taucht in die dunkelsten…

  • Bücher nach meinem Geschmack

    Die Brautprinzessin Weihnachtszeit ist Märchenzeit. Die Feiertage bieten besinnliche Stunden. Wie könnte man diese besser verbringen als mit einem guten Buch? Hier meine Empfehlung für alle, denen die Realität der Glückseligkeit des Familienlebens zu viel wird. Das Märchen von Butterblume, die sich in den Stahlburschen Westley verliebt, zählt keinesfalls zu den klassischen Prinz-und-Prinzessinnen-kämpfen-für-ihre-Liebe-Geschichten und wiederum gehört sie doch dazu. Klingt paradox? Genau, wie die Brautprinzessin. Natürlich enthält die Story die typischen Zutaten, wie einen Riesen, einen Bösewicht, Freund und Feind, denn es ist eine Fabel und doch spielt sie nur am Rande eine Rolle. Alles ausgedacht und geschrieben von William Goldman. Er ist der Schriftsteller. Er ganz allein. Warum ich…

  • Bücher nach meinem Geschmack

    Simpel So sollte man das Leben eines jungen Heranwachsenden beschreiben, oder? Simpel ist 22 Jahre alt und ein I-di-ot. Er kann super schnell zählen: 7, 9, 12, B, 100, spielt mit Playmos und kann ohne sein Stofftier Monsieur Hasehase nicht einschlafen. Außerdem besitzt er ein Messer und einen Verolver, der dich totmacht. Beängstigend? Ganz und gar nicht. Lustig, schräg, aufrichtig und herzerwärmend sind hier die geeigneteren Adjektive. Marie-Aude Murail erhielt 2008 zu Recht den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihren bemerkenswerten Roman. Sie verwendet eine Sprache, die der Zielgruppe entsprechend leicht verständlich und klar ist. Mit Simpel ist es der Autorin gelungen ″schwere Kost″ in eine lebensbejahende Geschichte zu verwandeln. Die Story…