• Bücher nach meinem Geschmack

    Im Turm des Panopticons Gefängniswärterin von knapp 1000 Insassen – allein und auf mich selbst gestellt. Dieser Gedanke wirkt auf mich beunruhigend. Aber Gefängniswärterin von fast 1000 Insassen mitten im Weltall? Das wirkt nicht mehr beunruhigend, sondern überaus absurd. Wer denkt sich denn so etwas aus? Antwort: Daniela Rohr. Linea Wermut ist die Aufseherin. Ihr Arbeitsplatz beschränkt sich auf wenige Quadratmeter. Von ihrem “Büro” aus bewacht sie die Häftlinge über Monitore. Bis auf die harmlose Stimme ihres Computers lebt sie einsam in dem Weltraumknast Panopticon. Jeder Tag verläuft in perfekter Eintönigkeit – alle Insassen verhalten sich vorbildlich und friedlich. Und doch beschleicht Linea das Gefühl, dass die Gefangenen mit einem Mal…